Neues von der Feuerwehr Dornburg  - Camburg

 

Am 11.07. fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Dornburg – Camburg statt.

Wie jedes Jahr trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Dornburg – Camburg und die eingeladenen Gäste zur Jahreshauptversammlung im Gerätehaus Camburg. Unter den Gästen befanden sich der  Landtagsabgeordneten Dr. Mario Voigt, Bürgermeisterin Dorothea Storch, Jens Keppel vom Brand und Katastrophenschutz - Amt  sowie einige Stadtratsmitglieder. Es galt Bilanz zu ziehen über ein sehr anstrengendes Jahr 2013.
Stadtbrandmeister Sven Steingräber berichtete über die Einsatzstatistik des vergangenen Jahres.

Insgesamt mussten 235 Einsätze bewältigt werden, die sich wie folgt aufgliedern:

Brandeinsätze:

16x

Kleinbrand

5x

Mittelbrand

4x

Großbrand

5x

Fehlalarm Brandmeldeanlagen

 

 

 

 

 

 Hilfeleistungseinsätze: 

6x

Ölspur

52x

Hilfeleistungen

29x

Unterstützung Rettungsdienst

7x

Wasserrettung

15x

Verkehrsunfälle

92x

Hochwasser

4x

Absicherung Veranstaltung

 

 

 

 

 

 

 

Dankesworte gab es nicht nur vom der Bürgermeisterin sondern auch von den anderen Gästen. Sie dankten uns, dass man sich jederzeit auf uns verlassen kann und wir unsere Aufgaben stets verantwortungsbewusst und kameradschaftlich bewältigen. Außerdem wurde im Namen der Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht für alle Kameraden die bei der Flut 2013 geholfen haben eine Ehrenmedaille überreicht.

Anschließend wurden einige Kameraden Befördert.

 

Bestellung zum Atemschutzgerätewart 

Holger Voigt

 

Zum Feuerwehermann:

Max Leidenfrost

Celestino Madera Castro

Jessica Lenke

Martin Albrecht

Jon Brauer

        Zum Oberfeuerwehrmann:

Hagen Wusch

Kenny Lenkewitz

Thorsten Mey

 

Zum Hauptfeuerwehrmann

Mario Franzke

 

Zum Hauptbrandmeister

 

Holger Münster

Gerd Rothe

 

Horst Hauschild für 60 Jahre Mitgliedschaft in der

Feuerwehr Dorndorf – Steudnitz geehrt 

 

 

 

Nach den zahlreichen Auszeichnungen sollte die Wahl des Stadtbrandmeisters und sein Stellvertretender  begonnen werden. Das musste aber leider warten, denn Kameraden aus Camburg mussten zu zwei Einsätzen ausrücken. Nach über einer Stunde konnte  schließlich die Wahl begonnen werden. Der alte Stadtbrandmeister Sven Steingräber wurde wieder für fünf Jahre gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Silvio Preuß gewählt, dieser setzte sich nach einer Stichwahl gegen Michael Veit durch.

Bürgermeisterin Frau Storch dankte bei ihren Schlusswort Kamerad Veit für die geleistete Arbeite der letzten Jahre. Anschließend gratulierte sie den Kameraden Steingräber und Preuß zu ihrer Wahl. Nach der Versammlung sollte für die Kameraden aber noch nicht Feierabend sein, denn sie mussten noch zweimal zum Einsatz ausrücken.

 

Ich möchte mich als Stadtbrandmeister noch mal bei allen Kameraden für ihr Vertrauen bedanken.

wünsche mir weiterhin eine so gute Zusammenarbeit, wie es die letzten fünf Jahren schon war.

 

 

Stadtbrandmeister

Sven Steingräber